Frankenbach: Erfolgreicher Saisonauftakt für Nico Koch

Es war ein Sonntag, der es in sich hatte. Ein
wilder Mix aus Sonne, Windböen und
Dauerregen tobte über die Motocross-Strecke in
Frankenbach beim traditionellen Wintercross
und sorgte vor allem nach dem Mittag für eine
Schlamm- und Materialschlacht.

Nico Koch Team CLASSIC Oil/ SHR Notorsports

Mittendrin der Braunschweiger KTM-Pilot Nico
Koch, der das deutsche Vorbereitungsrennen
als Training unter Rennbedingungen für den
EMX 250-Auftakt kommendes Wochenende im
englischen Matterley Basin nutzte. Für den
19jährigen lief es überraschend gut. “Ich bin
zufrieden mit meiner Leistung”, meinte Koch
nach Rennschluss.
“Im Zeittraining wurde ich Dritter in meiner
Gruppe, hatte mich aber leider in der letzten Runde überschlagen und stark meine Hand
geprellt. Im MX2-Lauf war ich nach dem Start auf
Platz 3, hatte gute Zweikämpfe und finishte am
Ende auf Position 5. Da ich meine Hand für
nächste Woche schonen wollte und es einfach
viel zu matschig war, beschlossen wir beim
Superfinale nicht mehr an den Start zu gehen.
Es hätte einfach kein Sinn gemacht und wäre
nur Material draufgegangen.“

Nächstes Rennen: EMX 250 Matterley Basin
(GB) 24. März 2019