Grandioser Tagessieg für Pedersen beim Saisonfinale in Holzgerlingen

Am vergangenen Wochenende ging es für das Classic Oil/SHR Motorsports-Team zum Saisonfinale der ADAC MX Masters-Serie 2017. Schauplatz der letzten Runde zur Meisterschaft war der KfV Kalteneck e.V. in Holzgerlingen, auf dem die internationale MX-Elite herausragende Bedingungen geboten bekam und vor Ort von über 11.000 MX-Fans begrüßt wurde. Im ADAC MX Junior-Cup schickte Teamchef Steffen Hünecke Rasmus Pedersen und Jayden Schmidt an den Start. Nichlas Bjerregaard gab beim Saisonfinale ebenfalls nochmal alles und stellte sich der Konkurrenz aus dem ADAC MX Youngster-Cup. Für Eric Valtingojer ging es erstmals im Rahmen der Masters-Klasse und auf dem großen 450ccm-Bike an das Startgatter.

ADAC MX Junior-Cup: Pedersen überragt nach zwei starken Rennen, Schmidt verpasst das Finale

Eine herausragende Leistung bot beim Saisonfinale in Holzgerlingen Rasmus Pedersen: Der junge Mann aus Dänemark präsentierte sich bereits am Samstag im Qualifikationstraining mit Rang zwei in seiner Gruppe stark und brachte sich damit in eine tolle Ausgangslage für die Wertungsläufe am Sonntag. Nach einer starken Reaktion am Startgatter, gelang es Pedersen sich direkt in der Spitzengruppe festzusetzen und sich daraufhin auf den dritten Platz vorzukämpfen. In Durchgang zwei setzte der Däne noch einen drauf, zeigte eine ähnlich starke Konditionsleistung und durchquerte die Ziellinie als Zweiter. Mit einem 3-2-Resultat im Gepäck sammelte der SHR-Pilot die meisten Punkte im ADAC MX Junior-Cup und sicherte sich damit seinen ersten Junior-Cup-Tagessieg. In der Overall-Meisterschaftswertung belegte der Däne damit einen beeindruckenden dritten Platz.

Für Jayden Young-Schmidt verlief die Veranstaltung in Holzgerlingen nicht ganz nach Maß. Nach Platz 27 in der Qualifikation seiner Gruppe, musste der KTM-Racer den unangenehmen Weg über das Last-Chance-Rennen nehmen und konnte sich dort leider kein Ticket für das Main-Event am Sonntag holen.

ADAC MX Youngster-Cup: Bjerregard mit Startpech und Crash in Holzgerlingen

Nach einer Saison mit vielen Verletzungen, aber auch herausragenden Siegfahrten, war Nichlas Bjerregard in Holzgerlingen mit viel Pech ausgestattet. Im Zeittraining am Samstag belegte der SHR-Racer Platz sieben in seiner Gruppe und schaffte sich damit zunächst eine solide Ausgangsposition für die beiden Hauptrennen. Im ersten Durchgang am Sonntag hoffte die Crew auf einen weiteren Spitzenplatz, allerdings erwischte Bjerregard keinen guten Start und finishte auf Platz acht. Im zweiten Heat hatte der Däne erneut kein Glück, ging im Laufe des Rennens zu Boden und kam über Platz 22 nicht hinaus. Damit sprang am Ende des Tages ein 17. Rang in der Overall-Wertung der Meisterschaft heraus.

ADAC MX Masters: Valtingojer gibt sein Debüt in der Masters-Klasse

Während sich Eric Valtingojer nach dem Masters-Stopp in Mölln aus dem Masters-Rennzirkus zurückzog, bereitete er sich gezielt auf das 450ccm-Bike vor und ging mit diesem beim Saisonfinale in Holzgerlingen erstmals in der Masters-Klasse an den Start. Dabei war von Anfang an klar, dass es sehr schwer wird, sich gegen die starken MX-Stars aus der internationalen Szene zu behaupten.

Am Ende musste Valtingojer den Umweg über das Last-Chance-Race nehmen und kämpfte dort hart. Auch wenn es erneut nicht zur Qualifikation reichte, zeigte Valtingojer, dass die 450ccm-Maschine eindeutig besser zu ihm passt.

Damit endet für das Classic Oil/SHR Motorsport-Team eine actionreiche Saison im Rahmen der ADAC MX Masters. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen Sponsoren bedanken, die uns in dieser Saison so tatkräftig unterstützt haben. – Ohne euch wäre dies alles nicht möglich gewesen. DANKE !

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *