LICHT UND SCHATTEN: DAS TEAM CLASSIC OIL / SHR MOTORSPORTS BEIM ADAC MX MASTERS IN JAUER

Am letzten Aprilwochenende ging es für das Team CLASSIC Oil / SHR Motorsportszum MC Jauer, der Gastgeber für die zweite Runde der ADAC MX Masters 2017 war. Nach einem erfolgreichen Auftakt beim MSC Fürstlich Drehna, bei dem die Sandspezialisten im Vorteil waren, wurden im sächsischen Jauer die schnellsten Hartboden-Spezialisten gesucht und gefunden. Hierfür stellte Teamchef Steffen Hünecke im ADAC MX Junior Cup erneut die beiden 85ccm-Racer Rasmus Pedersen und Jayden Young Schmidt auf. Im ADAC MX Youngster Cup nahmen derweil Nichlas Bjerregard und Tristan Sücker den Kampf mit dem anspruchsvollen Track auf, während Mikkel Bendix im international stark besetzten Feld der MX-Masters-Klasse versuchte sich durchzusetzen. Damit war alles angerichtet für zwei Tage voller Hochspannung und Nervenkitzel für die SHR-Crew.

Unglaublich stark performte SHR-Pilot Nichlas Bjerregard im Sand von Drehna mit Leistungen, die berechtigte Hoffnungen auf ein tolles Resultat in Jauer machten. Im Training am Samstagvormittag stürzte der Däne jedoch schwer und verletzte sich dabei an der rechten Hand. Die Folge: Bjerregard
musste das ganze Wochenende vorzeitig abbrechen. „Zum jetzigen Zeitpunkt steht noch nicht fest, wie lange Nichlas ausfällt. Fest steht, dass ein Knochen in der Hand gebrochen ist.“, erklärte Steffen Hünecke direkt nach dem Renntag. An dieser Stelle senden wir beste Genesungswünsche an Nichlas und hoffen, dass er schnell zu alter Stärke zurückfindet. Neben Bjerregard gab es ein neues Gesicht im SHR-Team zu bestaunen: Tristen Sücker startete an diesem Wochenende erstmals im MastersZirkus und war verständlicherweise nervös vor seiner ersten internationalen Veranstaltung. Insgesamt fand Sücker weder im Freien Training noch in der Qualifikation einen sauberen Rhythmus, so dass der Sprung in das Finale am Sonntag nicht gelang. Bei der dritten Runde der Masters in Mölln möchte dieser sich jedoch erneut beweisen.

Nachdem Masters-Pilot MikkelBendix am vorletzten Wochenende, nach einem Gastauftritt beim NMX-Cup in Tensfeld, ordentlich Selbstbewusstsein tankte, ging der Yamaha-Racer hoch motiviert in Jauer an den Start. Während der Trainings am Samstag spürte Bendix jedoch, dass seine alte Verletzung ihn wieder schmerzlich einholte. Dem Dänen bereiten Verletzungen in beiden Händen Probleme. Folglich konnte Bendix die Trainingsläufe nicht beenden und ging im Last-Chance-Race nicht an den Start. Damit musste auch Bendix das Wochenende in Sachsen vorzeitig beenden und wird sich nochmal genaustens an den Händen untersuchen lassen. Damit endete ein schwieriges Wochenende mit vielen Verletzungen, aber auch starken Auftritten der Junior-Cup-Piloten für die SHR-Crew. Wir greifen in Mölln am 13./14. Mai wieder voll an und melden uns hier an Ort und Stelle wieder.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *